Archiv

Der Werkstoff Carbon: Trend oder Hype

Podiumsdiskussion "Werkstoff Carbon: Trend oder Hype"
Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion und Impulsvortrag mit über 230 Gästen im Dornier Museum. 

Friedrichshafen, 06. Februar 2014 – Zur aktuellen Sonderausstellung „Mit Carbonfaser in die Zukunft“ veranstaltete der Freundeskreis Dornier Museum zusammen mit Carbon Composites e.V. am 30. Januar 2014, eine Podiumsdiskussion mit Experten aus Wissenschaft und Industrie. Thema war das „schwarze Gold“: der Werkstoff Carbon und dessen Potenzial. Mehr als 230 interessierte Gäste füllten den Hangar des Museums. In Vertretung für den verhinderten Vorsitzenden des Freundeskreises, Dr. Rainer Schmidberger, übernahm Alfred Küchle die Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung. Nach einem Grußwort von Peter D. Dornier, Geschäftsführungsvorsitzender der Lindauer DORNIER GmbH, sowie einführenden Worten von Museumsdirektor Berthold Porath sprach Prof. Dr.-Ing. Klaus Drechsler von der Technischen Universität München in einem Impulsvortrag über die Eigenschaften und die derzeitige Verwendung des Werkstoffs. 

Grußwort von Peter D. Dornier
Grußwort von Peter D. Dornier
Impulsvortrag durch Prof. Dr.-Ing. Klaus Drechsler von der Technischen Universität München
Impulsvortrag durch Prof. Dr.-Ing. Klaus Drechsler von der Technischen Universität München
Die Protagonisten der Podiumsdiskussion
Die Protagonisten der Podiumsdiskussion
v.r.n.l. Berthold Porath, Direktor Dornier Museum; Peter D. Dornier, Lindauer DORNIER GmbH; Thomas Stute, Astrium; Heinrich Timm, früher Audi.; Dr. Lars Herbeck, Voith Composites; Prof. Dr.-Ing. Horst Baier, TU München; Dr. Hubert Jäger, SGL; Dr. Wolfgang Schröder, Carbon Composites e.V. ; Alfred Küchle, stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreis Dornier Museum
Prof. Baier war kurzfristig als Podiumsteilnehmer in die Rolle des Moderators gewechselt, nachdem Dr. Schmidberger seine Teilnahme absagen musste. 

Die Diskussionsteilnehmer bezogen Position zur Hauptfrage des Abends, nämlich der Frage, ob es sich bei Carbon nur um einen aktuellen Hype oder einen zukunftsträchtigen Trend handelt. Zahlreiche Fragen und Beiträge aus dem Publikum ließen das große Interesse an diesem Werkstoff spürbar werden. Mit über 230 Besuchern, unter ihnen Studierende, potentielle Anwender und die interessierte Öffentlichkeit, waren alle Sitzplätze belegt und die Veranstalter mehr als zufrieden. Alfred Küchle, stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreis Dornier Museum, freute sich über den gelungenen Abend: "Diese Präsenz von Sachverstand in einer so hochkarätig mit Fachleuten besetzten Podiumsdiskussion gab der Veranstaltung die besondere Auszeichnung. Das Auditorium honorierte dies mit absoluter Aufmerksamkeit und fundierten Fragestellungen. Museum und Freundeskreis starten mit diesem Highlight ins neue Jahr."

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion luden die Veranstalter zu einem rege genutzten Networking mit Imbiss und einem Besuch der aktuellen Sonderausstellung „Mit Carbonfaser in die Zukunft“ ein. Dr. Hans-Wolfgang Schröder vom Industrieverband Carbon Composites e.V. resümierte die Hauptfrage des Abends so: "Blickt man zurück, so erscheint der Einsatz von Carbon im Flugzeugbau als ein Trend, der aber immer wieder von einzelnen Hypes überlagert wurde. Seine besonderen Eigenschaften ließen Carbon inzwischen auch in andere Bereiche wie Fahrzeug- und Maschinenbau, Bauwesen, Energie und Umwelt oder Lifestyle Eingang finden und so zu einem zukunftsträchtigen Trend werden. Eventuelle Hypes in einzelnen Anwendungsbereichen werden diesen Trend nicht stoppen."

Über 230 Gäste bei der Podiumsdiskussion im Dornier Museum
Über 230 Gäste bei der Podiumsdiskussion im Dornier Museum

Über 1.000 Mitglieder

Unterstützen auch Sie die Weiterentwicklung des Museums!

 

Freundes- und Förderkreis Dornier Museum
für Luft- und Raumfahrt e. V.
Claude-Dornier-Platz 1
88046 Friedrichshafen

Tel.: 07541 487 36 720
Fax: 07541 487 36 721
info@freundeskreis-dornier.de

© 2017 Freundes- und Förderkreis Dornier Museum für Luft- und Raumfahrt e. V. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.